03 2016

03 2016

Evoluzione, Equilibrio, Emozione

mehr...
02 2016

02 2016

on focus

mehr...
01 2016

01 2016

Blurring Borders

04 2015

04 2015

Trends des Wandels

mehr...
03 2015

03 2015

ArtWood

mehr...
02 2015

02 2015

Thermolaminate

mehr...
Evoluzione, Equilibrio, Emozione032016
032016

Evoluzione, Equilibrio, Emozione

Der italienische Holzwerkstoffhersteller Gruppo Mauro Saviola geht den eingeschlagenen und spätestens seit der Markteinführung von ArtWood für alle Brancheninsider erkennbaren Weg konsequent weiter. Für die Möbelindustrie und andere Partner der Holzwerkstoffindustrie außerhalb Italiens bedeutet dies eine Erweiterung des Angebots sowohl was die Produkte als auch was die Qualität der Zusammenarbeit betrifft. Während der Salone del Mobile präsentiert die Gruppo Mauro Saviola in der Via Tortona ihre aktuelle Kollektion und lädt zum Gespräch ein.

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen
on focus022016
022016

on focus

Authentizität im Fokus Wir leben im Hier und Jetzt. Aber unsere Fähigkeit, in zeitlichen Dimensionen zu denken, lässt das „Hier und Jetzt“ sehr leicht zwischen Erinnerung und Planung verschwinden. Dabei sind diese nicht mehr oder noch nicht existent. Wir sollten unseren Blick wieder mehr auf jenen zugestanden kurzen Zeitraum der Wirklichkeit konzentrieren. Diesen Moment zu gestalten und zu genießen, heißt leben. Grund genug für den Oberflächenspezialisten Interprint unter dem Titel „on focus“ während der Möbeltage 2015 den Blick der Besucher auf diesen Moment der Authentizität zu lenken. Das ist zwangsläufig zugleich eine Reflexion über das Thema Zeit, das selbst den Gesetzen der Zeit unterliegt.

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen
Blurring Borders012016
012016

Blurring Borders

Die einst klaren Trennlinien zwischen den unterschiedlichen Welten sind nur noch verschwom-men erkennbar. Noch so laute „No-go-Ausrufe“ verhallen oder mutieren in der zerklüfteten und vielschichtigen Wirklichkeit zu unendlichen Echos, die nur ein undeutliches „Go!“ zurückbringen. Und dennoch: Wer daraus den Trend zur Beliebigkeit zu erkennen glaubt, läuft in die Irre. Im Gegenteil: Zwischen starren Regeln und Beliebigkeit hat sich ein Megatrend entwickelt, der den Designern und Produktentwicklern das Arbeiten ohne Netz und doppelten Boden abverlangt, um den den Verbrauchern eine bunte, fassettenreiche und spannende, neue Welt zu eröffnen. Der belgische Dekordrucker Chiyoda hat dies erkannt und sich mit der Trendaussage „Blurring Borders“ und der Entwicklung entsprechender Dekore dieser Aufgabe gestellt.

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen
Trends des Wandels042015
042015

Trends des Wandels

Von der IMM im Januar bis in den Herbst zeigen alle Veranstaltungen, die die aktuellen Wohn-, Material- und Farbtrends reflektieren, dass sich zunehmend der Wandel der Gesellschaften und das Zusammenrücken der Welt in den Wohn- und Modetrends niederschlagen. Diese Ausgabe soll auch zeigen, dass verschwimmende Grenzen und die Auflösung alter Designregeln alles andere als Beliebigkeit bedeuten. Die Gesetze und Regeln sind subtiler geworden und damit für alle Produktentwickler und Designer anspruchsvoller.

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen
ArtWood032015
032015

ArtWood

Nolte Küchen präsentiert auf seiner Hausmesse Küchenneuheiten mit der innovativen Oberfläche ArtWood. Es handelt sich um eine Oberfläche, deren Optik und Haptik der von Holz vielleicht so nahe kommt wie nie zuvor. ArtWood wurde in Zusammenarbeit mit Nolte Küchen vom renom- mierten, italienischen Holzwerkstoffhersteller Gruppo Mauro Saviola kreiert und entwickelt. Für Saviola bedeutet dies zugleich einen signifikanten Einstieg in den deutschen Markt und für Nolte Küchen eine beeindruckende Antwort auf das Thema Synchronpore. Beide Unternehmen zeigen mit dem neuen Produkt, dass die Nachfrage nach Authentizität in Sachen Holz möglicherweise mit ArtWood besser als mit der klassischen Synchronpore bedient werden kann. In der gesamten vorliegenden Ausgabe findet sich keine Abbildung der Oberfläche ArtWood, da nur die wirkliche Oberfläche den in der Ausgabe beschriebenen Charakter hat.

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen
Thermolaminat – Eine Oberfläche, die in die Zeit passt022015
022015

Thermolaminat – Eine Oberfläche, die in die Zeit passt

In den letzten Jahren dominierten weiße Oberflächen und gerade Linien das Möbeldesign.Dies bedeutete für die thermoplastische Möbelfolie in gewisser Hinsicht eine Unterforderung. Denn sie konnte viele ihrer Stärken nicht ausspielen. Doch die zunehmende Nachfrage nach charaktervollen und authentischen Oberflächen und Formen erfordert wieder Materialien, die mehr können. In Zusammenarbeit mit Renolit Design, dem weltweit führenden Anbieter thermoplastischer Folien, entstand diese Ausgabe, die verdeutlicht, welche Gestaltungsräume thermoplastische Folien im Möbel und Innenausbau eröffnen

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen
Into Spaces012015
012015

Into Spaces

Wenn man sich einen Raum vorstellt, denkt man wohl zuerst an vier Wände, einen Boden und eine Decke. Aber damit erschöpft sich das Thema nicht. Vor allem den leeren noch unbespielten, neutralen Raum gibt es nur theoretisch. Will man Räume gestalten, muss man die Faktoren berücksichtigen, die einen Raum determinieren. Der Dekordrucker Interprint ist auf den Möbeltagen im November 2014 genau dieser Frage nachgegangen. Man konnte erfahren, dass ein Raum mehr als seine Dreidimensionalität ist. Nicht nur wer Möbel erfolgreich entwerfen, verkaufen, präsentieren oder platzieren möchte, bekam durch die Präsentation wichtige Denkanstöße. Man könnte vielleicht sagen, dass durch die Möbeltage der unbespielte Raum – wie im Übrigen auch die Farbe Weiß – ihre vermeintliche Unschuld verloren haben. Wie das passieren konnte und warum auch Nachbildungen unser steigendes Bedürfnis nach Authentizität befriedigen können,erfahren Sie in diesem Heft.

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen
Farbe des Glücks052014
052014

Farbe des Glücks

Wäre das Glück von Dauer, gäbe es dann Mode- und Konsumtrends? Wahrscheinlich nicht. Der Wechsel des Zeitgeschmacks wird befeuert von der kurzen Halbwertszeit des Glücks. Es gibt sicher eine unbefriedigendere Aufgabe als sich mit der Frage zu beschäftigen, wie die Produkte morgen aussehen und beschaffen sein müssen, damit sie die Menschen glücklich machen. Die Beiträge in dieser Ausgabe wollen, ohne zu bevormunden, Ihnen wichtige Anregungen geben. Ein Mix aus Trendkritik, Prognose und Messevorschau soll Sie vor allem inspirieren und unterhalten.

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen
Hightechprodukt – Finishfolie Teil 1 (extra hohe Auflösung)042014
042014

Hightechprodukt – Finishfolie Teil 1 (extra hohe Auflösung)

Das einst verpönte Billigprodukt Finishfolie auf Basis von Vorimprägnaten ist technologisch immer noch nicht ausgereizt und dennoch heute schon ein Hightecprodukt. Vom simplen und preiswerten Massenprodukt bis hin zur haptisch aufwendigen mit allerhand Features ausgestatteten Oberfläche, zum Verwechseln ähnlich mit einem echten Furnier ist heute alles möglich. Moderne Kaschieranlagen haben die Finishfolie zu der vielleicht industrietauglichsten Oberfläche für die moderne Serienmöbelproduktion gemacht. Alles sieht danach aus, dass die Geschichte der Finishfolie noch lange nicht zu Ende erzählt ist.

ONLINE lesenÜberblickPDF DownloadPDF lesen